-Kapitel 1-

Blue
»Drache
Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 24.08.15

Dieser Beitrag wurde am Fr Dez 04, 2015 8:09 pm ©Blue verfasst.
"Also ich finde, dass wenn ich mich mich freiwillig in einen Menschen verwandle, ist das das besonderste und unvergesslichste Geschenk überhaupt.
Nach oben Nach unten

Jewel
»Phönix
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 25.08.15

Dieser Beitrag wurde am Sa Dez 05, 2015 6:08 pm ©Jewel verfasst.
"Silef! Du bist so unkreativ!" Mit einem etwas sanfteren Ton fahre ich fort."Wir könnten uns ein Motto überlegen. Das machen die Menschen auch immer auf ihren Partys." Fragend schaue ich in die Runde.
Nach oben Nach unten

Jemma
»Einhorn
Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 22.08.15

Dieser Beitrag wurde am Sa Dez 05, 2015 7:26 pm ©Jemma verfasst.
Gerade als Litha zuende gesprochen hatte, sprach ich den ersten Gedanken, der mir durch den Kopf schoss, aus: "Regenbögen!" Ich schwieg eine Sekunde, bevor ich fortfuhr: "Ich sehe es schon vor mir! Alles ist bunt und überall sind Girlanden und Ballons und..." Als ich Luft holen wollte, bemerkte ich, dass meine Schwestern mich anstarrten. "Was ist?"


Nach oben Nach unten
http://story-of-elements.forumieren.com

Jewel
»Phönix
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 25.08.15

Dieser Beitrag wurde am Sa Dez 05, 2015 9:08 pm ©Jewel verfasst.
"Ich muss dich enttäuschen. Aber ich glaube nicht das eine Regenbogenparty für unseren Vater das richtige ist" Sie ist sichtlich enttäuscht, deshalb füge ich noch schnell hinzu" Aber jetzt hast du gleich eine Idee für deinen nächsten Geburtstag"
Nach oben Nach unten

Blue
»Drache
Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 24.08.15

Dieser Beitrag wurde am So Dez 06, 2015 5:25 pm ©Blue verfasst.
"....Wie wärs mit ~die vier Elemente~. Das spiegelt uns alle wieder."
Nach oben Nach unten

Jemma
»Einhorn
Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 22.08.15

Dieser Beitrag wurde am So Dez 06, 2015 8:46 pm ©Jemma verfasst.
"Gute Idee, Silef! Ich geb's zu, sie ist auch besser als meine." Ich lächelte. "Irgendwelche Vorschläge für das Geschenk?"


Nach oben Nach unten
http://story-of-elements.forumieren.com

Tonks
»Greif
Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 25.08.15

Dieser Beitrag wurde am Fr Dez 25, 2015 11:34 am ©Tonks verfasst.
"Vielleicht sollten wir ihm irgendetwas schenken, das es nur ein einziges Mal gibt, beziehungsweise etwas, was nur wir erschaffen könnten, wie einen Juwel, der in jeder Facette ein Element wiederspiegelt."
Nach oben Nach unten

Blue
»Drache
Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 24.08.15

Dieser Beitrag wurde am Fr Dez 25, 2015 1:22 pm ©Blue verfasst.
Ich gähnte: "Sicher. Wenn das jetzt geklärt ist, kann ich dann wieder schlafen?"
Nach oben Nach unten

Jemma
»Einhorn
Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 22.08.15

Dieser Beitrag wurde am Sa Dez 26, 2015 12:04 pm ©Jemma verfasst.
"Gute Idee." Ich lächelte. "Aber Silef, wenn wir das jetzt nicht alles vorbereiten, müssen wird dich spätestens morgen wieder wecken."


Nach oben Nach unten
http://story-of-elements.forumieren.com

Blue
»Drache
Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 24.08.15

Dieser Beitrag wurde am Mo Dez 28, 2015 12:03 pm ©Blue verfasst.
"Ja, aber wenn wir heute alles vorbereiten, müsst ihr mich trotzdem morgen, oder wann auch Vaters Geburtstag war, wieder wecken. Da macht es keinen unterschied." Ich gähnte nochmal. "Ich kann ja auch hier schlafen. Dann bin ich gleich beim Treffpunkt." Damit rollte ich mich ein und schloss die Augen.
Nach oben Nach unten

Jewel
»Phönix
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 25.08.15

Dieser Beitrag wurde am Mi Dez 30, 2015 12:25 pm ©Jewel verfasst.
Typisch Silef! "Na gut. Als erstes müssen wir uns überlegen, wo die Party stattfinden soll. Es muss auf jeden Fall sehr groß sein." Fragend schaue ich in die Runde und stupse dabei Silef an. Ansonsten beschwert sie sich danach wieder.
Nach oben Nach unten

Tonks
»Greif
Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 25.08.15

Dieser Beitrag wurde am Mi Dez 30, 2015 12:30 pm ©Tonks verfasst.
"Wie wäre es, wenn wir uns einen unbewohnten, relativ flachen Planeten aussuchen. Da hättenwir genug Platz und  Papa würde endlich mal vom Jupiter runter. Seit er ihn erschaffen hat, hat er keinen Fuß mehr ins Universum gesetzt."Silef hat den Stupser von Litha nicht bemerkt, also nehme ich mir einen meiner Roboter und setze ihn meiner großen Schwester auf den Kopf.


Zuletzt von Tonks am Mi Dez 30, 2015 12:53 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten

Jemma
»Einhorn
Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 22.08.15

Dieser Beitrag wurde am Mi Dez 30, 2015 12:36 pm ©Jemma verfasst.
"Denkst du, dass er dann von seinem Planeten runterkommt?" Ich schaute meine Schwestern fragend an. "Obwohl, ganz so schlecht ist die Idee auch wieder nicht. Soll der Planet so wie die Erde aussehen oder habt ihr andere Ideen?"


Nach oben Nach unten
http://story-of-elements.forumieren.com

Blue
»Drache
Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 24.08.15

Dieser Beitrag wurde am Mi Dez 30, 2015 12:43 pm ©Blue verfasst.
"Zzzzzz.Zzzzzz" Irgendwas sitzt auf meinen Kopf und es nerv!!!!!!!!!!!t Ich schlug mit meinen Schwanz um mich. Endlich hatte ich das Ding weggeschleudert, aber das war anscheinend nicht das einzige was ich umgeschmissen hatte. Es hörte sich an wie ein Regal, das voll it Büchern war. Ich drehte ich nochmal um 360 Grad um, schwenkte meine Schwanz hin und her und rollte mich dann entgültig ein.
Nach oben Nach unten

Jewel
»Phönix
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 25.08.15

Dieser Beitrag wurde am Mi Dez 30, 2015 12:52 pm ©Jewel verfasst.
"Es gibt doch einen Planeten in der Nachbargalaxie. Er ist der Erde sehr ähnlich und ich denke es wäre ein guter Ort für eine Feier." sage ich an Fanya gewandt. Als Silef anfängt sich herumzuwälzen, springe ich schnell zur Seite. Mit einem großen Schwung meiner Flügel setzte ich mich auf einen großen Stein in der Mitte des Saals. Sie hätte wirklich auch später schlafen können!
Nach oben Nach unten

Tonks
»Greif
Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 25.08.15

Dieser Beitrag wurde am Mi Dez 30, 2015 12:57 pm ©Tonks verfasst.
"Gute Idee, denn schließlich sind wir ja diesmal mit der Partyplanung beauftragt und nachdem auf der Erde auch wirklich Menschen laben und es noch dazu unser Planet ist, ist es wirklich passend." Nebenbei richtete ich das Regal wieder auf und ließ die Bücher hineinschweben. Aus Rache bewarf ich meine große Schwester mit einem großen Steinbrocken und funkelte sie böse an. "Und du planst gefälligst auch mit!"
Nach oben Nach unten

Jemma
»Einhorn
Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 22.08.15

Dieser Beitrag wurde am Mo Jan 04, 2016 3:45 pm ©Jemma verfasst.
"In Ordnung. Was brauchen wir denn sonst noch so..?" Silef fing an sich herumzuwälzen. Ich unterdrückte ein verärgertes Schnauben und fing an die Dinge, die wir brauchten aufzuzählen. "Farbeimer, Essen, Knabberzeug, Jemanden der Silef wach hält..."


Nach oben Nach unten
http://story-of-elements.forumieren.com

Blue
»Drache
Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 24.08.15

Dieser Beitrag wurde am So Jan 24, 2016 6:07 pm ©Blue verfasst.
Ich flog durch die sternenklare Nacht und obwohl keine Wolke am Himmel war, schneite es. Unter mir rauschte das Wasser und in dem Wasser schwammen meine Nixengehilfenen. Doch plötzlich veränderte sich die Landschaft. Der Boden war trocken und öde. Überall lagen tote Tiere. Um sie herum standen tausende Menschen, ihre Gesichter waren hässlich verzehrt. In ihren Augen sah man die Gier und den Machthunger. Ich flog ein bisschen weiter und entdeckte meine Schwestern: Sie waren umkreist von Menschen und kämpften um ihr Leben. In den Tumult bekamen sie nicht mit, wie Bogenschützen auf sie zielten. Ich wollte ihnen helfen und sie warnen, doch Ketten wickelten sich um meine Füße und Flügel und zogen mich zu Boden. Ich brüllte und schoss Eisblitze und Wasserstrahlen um mich, doch es half nichts. Hilflos musste ich mit ansehen, wie sich die Pfeile in die Körper von Ambar, Litha und Fanya bohrten. Sie gingen zu Boden. Ich wartete darauf, dass sie wiedergeboren wurden, aber es passierte nichts. Sie waren tot, für immer. Ich brüllte und wehrte mich gegen die Ketten. Und dann fing ich an zu weinen. Ich weinte aus tieferst Trauer und Erschöpfung. Unter mir bilden sich riesige Pfützen, die zu einem Meer wurden. Die Wellen verschlagen alles, was ihnen in die Quere kam. Ich wollte wegfliegen, doch ich wurde von den Wellen immer wieder nach unten gezogen. Schließlich hatte ich keine Kraft mehr und das Meer verschlang mich. Ich spürte nichts mehr, nur gähnende Leere, ich ertrank. Mein eigenes Element hatte mich ungebracht. Völlig verstört wachte ich auf.
Nach oben Nach unten

Jewel
»Phönix
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 25.08.15

Dieser Beitrag wurde am So Jan 24, 2016 7:02 pm ©Jewel verfasst.
"Du hast absolut Recht, Fanya. Das kommt ganz oben auf die Liste." Meine große Schwester beginnt sich im schlaf zu wälzen und mit einem Ruck wacht sie auf. "Was ist den los?"frage ich sie"Du wachst nie von selbst auf."
Nach oben Nach unten

Jemma
»Einhorn
Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 22.08.15

Dieser Beitrag wurde am So Jan 24, 2016 10:06 pm ©Jemma verfasst.
"Alles in Ordnung, Silef? Du hast dich während deines Schlafs merkwürdig herumgewälzt."


Nach oben Nach unten
http://story-of-elements.forumieren.com

Tonks
»Greif
Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 25.08.15

Dieser Beitrag wurde am Mi Jan 27, 2016 6:18 pm ©Tonks verfasst.
Erstaunt sah auch ich meine große Schwester an, während im Hintergrund eine Truppe von Erste-Hilfe Robotern die Einzelteile dessen zusammensammelten, den Silef gegen die Wand geschleudtert hatte. "Hattest du einen Albtraum?"
Nach oben Nach unten

Blue
»Drache
Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 24.08.15

Dieser Beitrag wurde am Mi Jan 27, 2016 6:52 pm ©Blue verfasst.
Ich war noch immer verstört von diesem Traum, deshalb prallten die Fragen erst mal von mir ab. Doch dann murmelte ich: "Nein, alles in Ordnung." Dann etwas lauter: "Mir ist nur eingefallen, dass ich, als eure große Schwester, die Verantwortung trage, dass alles rechtzeitig fertig wird. Kommt, wir fliegen raus und suchen einen geeigneten Planeten." Ohne auf die Reaktionen meiner Geschwister zu warten, ging nach draußen und setzte mich auf die Baumkrone von Ambar's Baum. Mehr körperlich als geistig anwesend, betrachtete ich den Sternenhimmel. Ich verlor mich in ihm und bekam deshalb das Erscheinen der anderen nicht mit. Dieser Traum kann nichts gutes bedeuten... Meine Augen bekamen einen sorgenvollen Ausdruck.
Nach oben Nach unten

Jemma
»Einhorn
Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 22.08.15

Dieser Beitrag wurde am Mi Jan 27, 2016 8:44 pm ©Jemma verfasst.
"Nein, alles in Ordnung. Mir ist nur eingefallen, dass ich, als eure große Schwester, die Verantwortung trage, dass alles rechtzeitig fertig wird. Kommt, wir fliegen raus und suchen einen geeigneten Planeten.", befahl meine Schwester. "Haha, so aktiv war sie das letzte Mal vor fünf Yen." Ich trat kurz von einer Hufe auf die andere, bevor ich davon galoppierte. "Die letzte muss aufräumen!"


Nach oben Nach unten
http://story-of-elements.forumieren.com

Jewel
»Phönix
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 25.08.15

Dieser Beitrag wurde am Sa Jan 30, 2016 5:40 pm ©Jewel verfasst.
Blitzschnell fliege ich meiner kleinen Schwester nach. Aufräumen war noch nie so mein Ding. "Ich denke mal das Ambar das jetzt übernehmen muss."meine ich mit einem schmunzeln, nachdem ich neben Silef gelandet bin. " Sie ist schließlich die einzige von uns die organisiert ist."
Nach oben Nach unten

Tonks
»Greif
Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 25.08.15

Dieser Beitrag wurde am Sa Feb 06, 2016 11:27 am ©Tonks verfasst.
"Ich denke mal das Ambar das jetzt übernehmen muss.", hörte ich Litha noch sagen, als sie meine Höhl verließ. "Außer mir bekommt das doch eh niemend wirklich hin.", gab ich hämisch zurück, als ich als letzte meine Höhle verließ und meinem goldenen Roboter noch schnell eine Liste gab, naja, es war eher ein Terminplaner, aber egal. "Silef schläft entweder ein, setzt alles unter Wasser oder friert alles ein, Litha fackelt einmal schnell den ganzen Planeten ab und glabe Fanyas Winde würden nur noch mehr Chaos anrichten.", begründete ich meine Aussage und setzte geräuschvoll auf dem Gipfel eines nahegelegenen Berges ab.
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte
»

Dieser Beitrag wurde am Heute um 3:03 am ©Gesponserte Inhalte verfasst.
Nach oben Nach unten
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Gefühle plötzlich wieder da-nu hat er ne Freundin...Kapitel geschlossen!!!
» Katzengeschichte in Ichform- 3. Kapitel geupdatet
» Guthaben aus Nebenkostenrückerstattungen sind auch bei Bezug von Leistungen der Grundsicherung im Alter nach dem Vierten Kapitel SGB XII Einkommen
» Snowys Abenteuer im Wald von Ambala Kapitel 3